MOMENTAUFNAHME

Mir ergeht es in den letzten Monaten so, dass ich mich INNERLICH ziemlich unter Druck fühle.
Und obwohl ich Energie und Liebe zum Leben spüre…und mich daran erfreue,
geschehen IN MIR SELBST,
aber auch um mich herum, sowie
innerhalb der Familie und auch bei lieben Freunden,
so VIELE PROZESSE,
dass ich diese KAUM VERARBEITEN kann.

Es sind nicht nur negative Prozesse,
sondern auch wunderschöne POSITIVE…
und das bei HsP die positiven Erlebnisse genauso aufreibend sind, wie die Negativen, wissen wir ja bereits. 😉

Selbst in den Ruhephasen im Wald, schweifen meine Gedanken zur Zeit ständig ab, sie drehen sich um alles Erdenkliche….
Nachts schlafe ich schlecht und am nächsten Tag kommen wieder NEUE EINDRÜCKE dazu.

Jeder einzelne GEDANKE geht mir DIREKT INS HERZ,
dort angekommen bräuchte es Tage bis Wochen, jeden einzelnen zu betachten, zu durchdenken, anzunehmen oder auch weiterziehen zu lassen.
Da der Tag aber nur 24 Std. hat fühle ich mich häufig innerlich erschöpft.
Ich steuere dagegen an, indem ich versuche Wesentliches von Unwesentlichen zu trennen, ich viel in der Natur bin, meditieren gehe usw.
Aber alles was schon ins Herz gerutscht ist, bewegt mich dennoch und so gelingt es mir zur Zeit kaum INNERLICH RUHIG zu werden.

♥ Ich möchte KEINEN EINZIGEN dieser Gedanken und Gefühle MISSEN!!!!! ♥
Nur wünschte ich mir, auf weniger anstrengende Art damit UMGEHEN zu LERNEN.

Mit dieser kleinen Momentaufnahme, möchte ich auf die Überflutung von Gefühlen als Reize ansprechen, die trotz Lebensfreude,
sehr anstrengend in der Bewältigung sein können.
Wer kennt diesss Gefühl?
💛💚😵😇😳😉💚💛

Herzliche Grüße
Loubins Way
Hochsensibilität – Fluch oder Chance?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.