Dieser Beitrag ist auch bei YouTube anzuhören

HOCHSENSIBILITÄT
und die TÜCKEN…
eines hohen EMPATHIE-EMPFINDENS,
sowie einem hohen Bedürfnis nach HARMONIE

ZUSAMMENHÄNGE SEHEN ZWISCHEN HOCHSENSIBLEN WESENSMERKMALEN UND GEFÜHLEN

Ein Beitrag über einen möglichen Weg… vom Unverständnis/Missverständnis, hin zum Verständnis für Gefühle,
die durch bestimmte Wesensmerkmale, oftmals unbemerkt und unbewusst entstehen.

Wahrnehmung und Verständnis für die eigenen hochsensiblen Wesensmerkmale in Bezug auf deren Verbindung zu bestimmten Gefühlen, ermöglichen es,
eigene Gefühle und Verhaltensweisen rechtzeitig einordnen und dadurch unmittelbarer,
in Anlehnung auf die auslösenden Situationen, reagieren zu können,
bzw. die eigenen Gefühle zu erkennen, einzuordnen, sowie annehmen zu können.

Bei vielen Hochsensiblen, werden durch die Wesensmerkmale
EMPATHIE und Bedürfnis nach HARMONIE,
im Alltag häufig
ANGESPANNTE GEFÜHLE ausgelöst.

Viel zu selten jedoch, werden dann diese angespannten Gefühle mit der Empathie oder einem Harmonie-Bedürfnis in Verbindung gebracht.
Denn, so denkt sich sicherlich der ein oder andere… warum sollten die eigentlich positive Empathie oder eine Sehnsucht nach wundervoller Harmonie angestrengte Gefühle auslösen?

Nicht jeder erkennt sofort den Grund, weshalb bestimmte Gefühle in ihm entstanden sind…
Fühlt man zum Beispiel
🔸STRESS,
🔸FRUSTRATION,
🔸ÜBERANSTRENGUNG oder
🔸WUT,
bleiben die Auslöser dafür, bei vielen hochsensiblen Menschen BEINAHE UNBEMERKT.

Potentielle Auslöser, die zunächst NICHT ERKENNBAR sind,
können jedoch zusätzlichen Stress auslösen, der die Empfindungen der Gefühle dann noch stärker erscheinen lässt.

Missverständnisse entstehen besonders dann,
wenn man sich bestimmter hochsensibler Merkmale in Bezug auf SICH SELBER,
noch nicht bewusst ist.

BESTEHT EIN UNVERSTÄNDNIS FÜR DIE EIGENEN GEFÜHLE, IST ES HÄUFIG BESONDERS SCHWER, MIT DIESEN UMZUGEHEN.

Wie schon gesagt, ein häufiger Grund für angespannte Gefühle kann ein
🔶 HOHES EMPATHIEVERMÖGEN sein:

Viele hochsensible Menschen sind EXTREM EMPATHISCH.
Oft unbemerkt, stellen sie über lange Zeiträume hinweg und in unterschiedlichsten Situationen in ihrem Leben,
die Bedürfnisse anderer Menschen und Lebewesen über ihre eigenen.

So etwas zeigt sich häufig,
indem die empathische Person:
🔸sich z.B. in einer Partnerschaft ständig zurücknimmt, damit es dem Anderen gut geht.
🔸am Arbeitsplatz Arbeiten übernimmt, die eigentlich andere zu erledigen hätten, aus Mitgefühl gegenüber dem „vielleicht dauerhaft kränklichen“ Kollegen, obwohl sie sich dadurch selbst überfordert ist und eigene Grenzen überschreitet.
🔸manches Wort nicht ausspricht, welches eigentlich dringlich nach Ausdruck verlangt, nur um keinen Unfrieden zu erleben und andere in ihrem Empfinden nicht zu verletzen.
🔸 trotz eigenen Zeitdrucks, z.B. eine Mutter mit Kind an der Lebensmittelkasse vor lässt… dadurch jedoch selbst in weiteren Stress gerät usw. usw….

Viel zu häufig geschieht es,
dass man als empathischer Mensch, mit Allem und Jedem mitfühlt und empathisch reagiert,
seine eigene Grenzen dabei jedoch ständig überschreitet, sowie seinen eigenen Kraft-Haushalt nicht richtig bemisst.
Auch das man darüber hinaus, mit sich selbst längst nicht so verständnisvoll umgeht wie mit den anderen und sich selber kaum Empathie entgegenbringt ist ein Phänomen, welches gesondert noch einmal Beachtung finden sollte.

Ein weiterer Grund für angespannte Gefühle ist ein…
🔶 Großes BEDÜRFNIS nach HARMONIE:

Harmonie zu erlangen oder zu erhalten, ist vielen Hochsensiblen fast immer wichtig.
Ganz egal ob im Kreise der Familie, im Freundeskreis, im Kollegenkreis usw.
Diese Sehnsucht nach Harmonie fordert dabei meistens ein
„über die EIGENEN KRÄFTE hinaus gehen“… ab.

Das kann bedeuten,
dass man sich SELBST ständig ZURÜCKNIMMT, einfach nur um eine HARMONIE zu GEWÄHRLEISTEN.

Dabei ist es ganz egal ob…
🔸Ungerechtigkeiten geschluckt werden,
🔸der eigene Standpunkt nicht vertreten wird,
🔸der eigene Geschmack verleugnet wird,
🔸man sich häufig schon von Kindesbeinen an bis in die Gegenwart hinein, stets selbst zurücknimmt, um die Harmonie des Familienlebens nicht zu belasten, zu gefährden oder überhaupt erst einmal eine Harmonie herzustellen, damit die Familie glücklich ist.
🔸man der Harmonie wegen, nicht für seine eigenen Bedürfnisse einsteht, obwohl einem vielleicht sogar Ungerechtigkeit widerfährt…
🔸man Disharmonien erkennt und harmonisieren möchte ohne Rücksicht auf die eigenen Kosten und oft auch ohne die Anerkennung der anderen dafür.

All jenes, oft selbstzerstörerisches Verhalten geschieht oft nur… um eine „Harmonie“ nicht zu gefährden, bzw. eine solche zu erwecken.

Eine häufige Rücknahme eigener Bedürfnisse, um eine Harmonie zu erhalten,
ist jedoch frustrierend und anstrengend, noch dazu wenn es unbewusst geschieht, und man gar nicht wirklich versteht warum man angestrengt oder frustriert ist.

DIE AUSWIRKUNGEN DER EMPATHIE, SOWIE EINES BEDÜRFNISSES NACH HARMONIE,
KÖNNEN ALSO TATSÄCHLICH ALS SEHR STRESSIG, FRUSTRIEREND, ANSTRENGEND ODER AUCH WUTAUSLÖSEND EMPFUNDEN WERDEN.

Hat man diese Zusammenhänge für sich jedoch erst einmal erkannt und versteht,
weshalb Stress, Frustration, Wut und ähnliches in einem entstehen können, bzw. weshalb man solche Gefühle auf seine ganz eigene Art und Weise empfindet,
kann man sich durch dieses Verständnis wieder annehmen und lieben lernen.
Kann nach konstruktiven Lösungsansätzen suchen, denn sie Fagezeichen hinter den Gefühlen lösen sich durch Verständnis auf.

Zu verstehen, dass positive Merkmale wie
EMPATHIE und ein Bedürfnis nach HARMONIE negative Gefühle auslösen können,
kann eine echte Chance sein um:
🔸neue Lösungen für den Umgang mit sich selbst und anderen zu finden.
🔸gut für sich selbst zu sorgen, sowie situationsgerecht und zeitnah zu reagieren.
🔸mehr Authentizität zu leben und zu verstehen, dass jeder Mensch für sich selbst verantwortlich ist.
🔸zu verstehen, dass nur… wenn man zuvor gut für sich selbst gesorgt hat und liebevoll mit sich selbst umgeht… auch ein langfristiges gutes, empathisches und harmonisches Sorgen für andere möglich ist.

❤️ lassen wir uns doch diese wunderbare GABE
der Empathie, sowie die Freude an Harmonie uns selber von Herzen wieder zukommen, bevor wir sie weiter verschenken. ❤️

© Loubins Way

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.