Warum SELBSTLIEBE für manchen HOCHSENSIBLEN NICHT SELBSTVERSTÄNDLICH ist…
und warum es doch so WICHTIG ist diese zu
ENTDECKEN, zu ENTWICKELN und zu LEBEN.

Lebenswege, ganz unabhängig davon, wie individuell sie gestaltet werden, können
stehen und fallen durch eine vorhandene oder nicht vorhandene
Selbstannahme und Selbstliebe.

Selbstannahme und Selbstliebe können ein starkes Fundament
für ein individuelles Leben als hochsensibler Mensch sein.

Auf diesem Fundament können dann Wege entstehen,
die ein authentisches Leben möglich machen.
Selbstannahme und Selbstliebe sind jedoch nicht jedem mit in die Wiege gelegt.

Sich selbst zu lieben ist für jeden Menschen eine grundlegende und wichtige Lebensherausforderung.
Gelebte Selbstliebe kann ein wichtiger Baustein und Ausgangspunkt für ein ERFÜLLENDES LEBEN sein.

Dabei wird Selbstliebe häufig noch mit Egoismus verwechselt oder gleichgesetzt.
Doch ein Mensch der weise und empathisch,
sowie auf liebevolle Art für sich selbst eintritt und gut für sich selber sorgt,
ist nicht egoistisch.

Der Begriff „Egoismus“ bedeutet rücksichtsloses Verhalten und wird als „unanständig“ beurteilt. Der Begriff beschreibt eine Haltung, ausschließlich persönliche Interessen zu verfolgen OHNE RÜCKSICHTNAHME auf die Belange oder sogar zu Lasten anderer. (Auszug Wikipedia)

Ein empathischer hochsensibler Mensch verfolgt jedoch, mit großer Wahrscheinlichkeit,
keine persönlichen Interessen ohne Rücksichtnahme.

Jeder Mensch ist für sich SELBST VERANTWORTLICH
Ist verantwortlich, nicht nur für andere,
sondern besonders auch, um für sich selbst zu sorgen.
Schon in der Bibel heißt es…
liebe deinen Nächsten wie DICH SELBST!
Es heißt nicht, liebe deinen Nächsten mehr als dich selbst!

Da viele hochsensible Menschen sehr empathisch sind,
stellen sie häufig die Bedürfnisse anderer über ihre eigenen.
Jahrelang leben Sie vielleicht sehr aufopferungsfreudig und sind dadurch sehr beliebt.

Kommen sie dann irgendwann an einen Punkt,
andem sie besser auf sich achten wollen und kümmern sich demzufolge besser um mich selbst als vorher,
deuten andere, die bisher stets in den Genuss der Hilfestellungen kamen, diese REISE zu SICH SELBST evtl. als EGOISMUS.

Dann trotz eventueller Ablehnung und Kritik standhaft zu bleiben und darauf hinzuweisen,
dass jeder Mensch in erster Linie für sich selbst die Verantwortung trägt,
ist enorm wichtig für die Umsetzung eines gesunden Weges hin zur SELBSTLIEBE.

Jemand der gut für sich selber sorgen kann, trägt auch alle Anlagen in sich dies zu tun, ohne andere in ihrer Selbstverantwortung zu beeinträchtigen!

Mancher Mensch hatte vielleicht das Glück, und ruht von Klein auf stabil in sich selber.
Vielleicht hatte er das Glück, von Geburt an,
geliebt, behütet und begleitet zu sein.
Ein solch behüteter Mensch entwickelt wahrscheinlich schon frühzeitig einen gesunden Selbstwert sowie Selbstliebe und das sei einem jeden zu wünschen,
denn es ist wunderbar.
Bei denjenigen, die weniger Annahme und Verständnis erlangten, kann die Suche danach ein lebenslanger Prozess sein.

Bei vielen hochsensible Menschen sind im Laufe ihres Lebens Irritationen in Bezug auf ein Verständnis der eigenen Verhaltensweisen,
sowie ein Verständnis anderer,
den eigenen gelebten Verhaltensweisen gegenüber entstanden.

Ein solches sich selbst nicht verstehen
und auch das Gefühl von anderen nicht verstanden zu werden,
führte in so Manchem zu Unsicherheiten.
Manch anderer wertete sich gar selber ab, machte sich klein,
passte sich an so gut es ging an und verleugnete dadurch wunderbare, liebenswerten Anteile seiner Selbst.

Selbstannahme und Selbstliebe rückten so bei vielen in weite Ferne.

Anerkennung, Gruppenzugehörigkeit, Liebe, Schutz, Geborgenheit u.ä. wurden dann von einigen häufig im Außen als Ausgleich für fehlende Selbstliebe gesucht.
Doch die Wahrscheinlichkeit, trotz erfolgreicher Jobs, Partnerschaften, Immobilien, Reisen uvm. eine tiefe innere Leere zu fühlen ist bei Hochsensiblen verstärkt wahrzunehmen.

Viele verstehen dann nicht, warum sie sich trotz erfolgreichem Leben einsam und leer fühlen und strengen sich noch mehr an…suchen weiterhin ihr Glück im Außen.

SELBSTLIEBE IST NICHT IM AUSSEN ZU FINDEN.
Sie ist in uns.

Die Vorstellung, dass jeder Mensch liebenswert ist, nur allein deshalb, weil er existiert
kann den Weg zur Selbstliebe erleichtern.

Das klingt komisch ist aber wahr.
Jeder einzelne Mensch ist einzigartig!
Auch DU und ICH!
Als hochsensibler Mensch hat man so viele wunderbare Eigenschaften und Gaben,
die man für sich selbst nutzen kann, der Gesellschaft, der Natur, ja der ganzen Welt schenken kann!
Ist das nicht wunderbar und liebenswert?

Es ist wichtig, sich durch eventuelle jahrelange Erfahrungen und Gefühle wie z. B. von einem anderen Stern zu sein,
sich nicht angekommen gefühlt zu haben, oder
im Außen auf der Suche nach LIEBE, SCHUTZ und BEGLEITUNG gewesen zu sein,
nicht verunsichern zu lassen.

Es ist wichtig, seine EINZIGARTIGKEIT FÜHLEN zu LERNEN, sich selber VERSTEHEN zu LERNEN und zu sich SELBER STEHEN zu lernen.
Es ist wichtig, zu wissen,
dass eine Reise hin zu sich Selbst, zur Selbstannahme und Selbstliebe kein Egoismus ist!!!
Das jeder für sich selbst verantwortlich ist und dabei dennoch empathisch sein kann.

Mit diesem Wissen kann man sich in sich selber sicher und getragen fühlen.
Sich selbst annehmen, lieben,
sowie sich mit diesem FUNDAMENT ein INDIVIDUELLES authentisches LEBEN ermöglichen.

Die Selbstliebe kann dann im Außen beliebig und ganz individuell ERGÄNZT werden.

JEDER VON UNS TRÄGT ETWAS IN SICH,
WAS ES ZU SCHÄTZEN UND ZU LIEBEN LOHNT.
DU
ICH
WIR ALLE

BEGEBEN WIR UNS DOCH AUF DIE SUCHE UND WERDEN FÜNDIG 💚🌸🌼🌸💚

© Loubins Way

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.