Hallo ihr Lieben,
heute starte ich mit einer neuen kleinen Serie.
Es geht dabei um das Thema Hochsensibilität und wie sich diese im Alltag häufig ausdrücken kann,
für den hochsensiblen Menschen selbst, aber auch für seine Mitmenschen.

Fred und Frieda lassen uns teilhaben an ihrem Leben…
Heute zu Beginn der Serie, der Teil…
FRED UND FRIEDA und der gemeinsame Samstag.

Ich wünsche allen denjenigen, die der kleinen Geschichte folgen mögen mögen, viel Freude beim Hören. 🎶

Hochsensible und nicht hochsensible Menschen leben gemeinsam als Mensch unter Menschen auf dieser Welt.
Gemeinsam in einer Partnerschaft, in der Familie, im Kollegenkreis, im Freundeskreis uvm.

Um eine solche Gemeinschaft möglichst in Harmonie genießen zu können, ist es wichtig möglichen Missverständnissen aus dem Weg zu gehen, indem man z.b. durch Kommunikation zu einem gegenseitiges Verständnis gelangt.

Das kann gelingen, wenn man gegenseitig voneinander erfährt, wie man empfindet und wie man seine Umwelt, sowie bestimmte Situationen für sich selbst subjektiv empfunden wahrnimmt.

Fred und Frieda stellen ein Pärchen da, wie sie in einer Gemeinschaft eines hochsensiblen und eines normalsensiblen Menschen häufig anzutreffen sind.

Häufig geraten Menschen aufgrund von Missverständnissen in frustrierende Situationen obwohl sie sich z.B. lieben.
Fred und Frieda wollen ein Stück weit aufzeigen,
wodurch so manches Missverständnis im Zusammenleben entstehen kann.

© Loubins Way

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.