NEIN,
ICH BIN NICHT ETWAS BESSERES… ICH BIN EINFACH NUR HOCHSENSIBEL

Wie oft schon ist es mir schon geschehen,
dass wenn ich den Begriff Hochsensibilität erwähnt habe, bzw. davon gesprochen habe,
dass mein Kind, bzw. auch ich selbst hochsensible Menschen sind,
selbst allerliebste Menschen um mich herum,
innerhalb von Sekunden in eine gewisse Abwehrhaltung gegangen sind.

Man sollte nicht meinen, dass ein einziges Wort zum Teil doch recht heftige Reaktionen auslösen kann.
Eben noch fröhlich plaudernd,
fand ich mich dann in kürzester Zeit entweder auf der Anklagebank wieder, oder wie schon geschrieben, von Menschen umgeben,
die in eine massive Abwehrhaltung gegangen sind.

Jedes Mal wieder musste ich feststellen, dass viele mich umgebenden Menschen sich von dem Begriff HOCH-sensibilität
persönlich in die Ecke gedrängt fühlten und davon ausgegangen sind,
dass ich meinen könnte,
ich wäre besser, sensitiver, warmherziger, aufmerksamer und vieles mehr als Sie selbst.

Dieses Gefühl in ihnen hat dann häufig ausgelöst, dass es nicht unvorbelastet möglich war, das Thema tiefergehend anzusprechen.
Diese Reaktionen liefen sicherlich häufig unbewusst ab, denn die Menschen die sie zeigten, waren meist sehr warmherzige und offene Personen, die im Grunde ihres des Herzens auch nicht intolerant waren.

Ich habe das so oft erlebt, dass ich irgendwann nicht mehr mit dem Wort Hochsensibilität begann, sondern beispielsweise davon erzählte,
dass ich selbst, oder auch mein Kind Menschen sind, die ein Persönlichkeitsmerkmal in sich tragen, welches sich von ca 80 bis 85% der Mitmenschen auf die Art und Weise unterscheidet, wie Stimuli, also Reize wahrgenommen und verarbeitet werden.
Dann habe ich begonnen zu erzählen, auf welche Art und Weise ich mich von vielen Mitmenschen unterscheide.

Mit einem solchen Einstieg gelang es mir stets sehr viel besser in das Thema einzusteigen.
Niemand fühlte sich angegriffen und das Interesse an dem Thema war sehr viel größer, als wenn ich mit dem Ausspruch…
ich bin HOCH-SENSIBEL
begann.

Der Einstieg ohne den Begriff hat mir persönlich viele Gespräche sehr erleichtert….

Vielleicht kennst ja auch du ja das Problem mit dem Wort bzw Begriff Hochsensibilität… 😉

© Loubins Way