SUBJEKTIVE EMPFINDUNGEN
Was kann ich tun, damit es mir möglichst gut geht?

Es ist immer eine SUBJEKTIVE EMPFINDUNG,
wie man bestimmte Situationen in denen man steckt bewertet.

Für den einen sind bestimmte Empfindungen, die einen anderen stark beschäftigen, kein Problem.
Für den anderen, sind bestimmte Dinge so gravierend und bestimmend, dass sie ihm Freude und Fröhlichkeit rauben können.

Für denjenigen, der subjektiv empfunden gerade in einem nicht so guten Flow steckt,
ist es oft schwierig,
wenn andere sagen:
„Ach du – so schlimm ist das doch gar nicht… reiß Dich doch mal zusammen… anderen geht es viel schlechter… und so weiter und so weiter und so weiter…

Dann kann man schnell in die Lage gelangen, ZUSÄTZLICH zu dem subjektiv empfunden Leid,
sich selbst im Vergleich mit anderen zu bewerten und zu kritisieren.
Das schmälert das Leid jedoch nicht, sondern verstärkt es eher noch.

WAS ALSO KANN ICH TUN, DAMIT ES MIR BESSER GEHT?

Ein erster Schritt könnte sein,
zu respektieren und akzeptieren, dass es sich um eine SUBJEKTIVE Bewertung handelt.
Und diese subjektiv empfundene Bewertung, ist als solche ersteinmal RICHTIG und in ORDNUNG.

Jeder Mensch fühlt anders, jeder Mensch hat andere Kräfte und Grenzen.
Sich bewusst zu machen, dass das eventuelle Leid oder Problem welches man empfindet, (unabhängig von dem was andere sagen oder empfinden) zuerst einmal seine BERECHTIGUNG hat,
ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung des Befindens.

Erkenne ich die eigene Bewertung der eigenen Gefühle erst einmal an,
ist schon viel Druck herausgenommen.
Mit dem guten Gefühl, dass die eigene BEWERTUNGSSKALA die für einen selbst Richtige ist….
kann man sich dann kritikfrei den Argumenten für ein Für und Wider bestimmter Dinge widmen.

Sicherlich ist es wichtig in subjektiven Gefühlen nicht auf Dauer hängen zu bleiben.
Indem man jedoch zunächst einmal für sich annimmt wie und was man fühlt,
kann es durch diese Annahme leichter fallen, nach konstruktiven Lösungen zu suchen.
Frei von DESTRUKTIVER SELBSTKRITIK, finden sich dann viele Lösungen häufig sehr viel einfacher…und
da es ja um einen Selbst und die eigenen Gefühle geht,
ist der Vergleich mit anderen…nicht mehr von so großer Bedeutung.

© Loubins Way