Ihr lieben Sensitiven,
dieser kleine Beitrag beschäftigt sich NICHT direkt mit dem Thema Hochsensibilität,
doch kenne ich es von mir persönlich, sowie auch von vielen hochsensiblen Mitmenschen in meinem persönlichen Umfeld, dass es Momente gibt,
in denen von jetzt auf gleich Ängste an die Tür klopfen, die einen in eine gewisse Starre verfallen lassen und jegliches Vertrauen vermissen lassen.
Wie gesagt, Ängste haben nichts mit Hochsensibilität zu tun, doch empfinden viele hochsensible Menschen Ängste häufig besonders stark ausgeprägt und extrem einengend und hinderlich.
Aufgrund dessen möchte ich diesen Beitrag auch hier mit euch teilen.
Ich freue mich für jeden, der seinen Ängsten schon jetzt auf gesunde Art und Weise begegnet oder sie kaum oder gar nicht verspürt
und ich wünsche allen anderen,
dass sie durch den Beitrag inspiriert werden, mit einem neuen Blick auf mögliche Ängste zu schauen und hinter diesen, eine mögliche wesentliche und wichtige Botschaft für sie selbst in Erwägung ziehen.
Herzlichst
Sabine

Wenn die Angst zu Besuch kommt…

Auch wer mit beiden Beinen recht fest im Leben steht,
kennt Situationen und Momente,
in denen die Angst plötzlich an die Tür klopft.

Die Momente, in denen sich Verunsicherung breit macht und
die einen, an und für sich festen Stand,
von jetzt auf gleich verändern.

Von einem Moment zum anderen scheint es dann, als würde man
beim kleinsten Windhauch den Halt verlieren.

In solch verunsichernden Momenten in eine Art Starre zu verfallen
und damit verbunden
unwillkürlich in einem flachen Atemrhythmus zu gelangen,
vermag verständlich sein,
ist aber keine hilfreiche Lösung,
um den Ängsten zu begegnen und in ein gesundes Gleichgewicht zu kommen.

Bittet man die Ängste hingegen freundlich hinein,
schenkt ihnen seine
volle Aufmerksamkeit und begegnet ihnen offen wie einem Freund…

der auf ein Ungleichgewicht hinweisen möchte,
der neue Blickrichtungen aufzeigt,
der Dinge sichtbar macht, die man selbst nicht sehen will,

kann ihr Besuch Türen öffnen
und einen wertvollen Beitrag leisten,
zu einem Leben im Gleichgewicht

© Loubins Way