Vertrauen

* VERTRAUEN  *

wo hast du dich versteckt?
Hatte ich dich nicht kürzlich noch umarmt?
Wo bist du hin,
ganz plötzlich gingst du fort.

Dabei warst du schon so nah,
ich spürte diese wunderbare Verbundenheit
und Leichtigkeit in mir und im Leben.
Spürte dieses „ GEHALTEN SEIN “.

VERTRAUEN,
haben sie dich VERTRIEBEN,
meine altgewohnten BEDENKEN,
meine ZWEIFEL, meine ÄNGSTE,
meine unbewussten Wünsche stets die KONTROLLE zu BEHALTEN?

Wo bist du hin
VERTRAUEN?

…💜 ICH BIN HIER,
GANZ TIEF IN DIR!
AUF MIR LIEGEN DEINE ZWEIFEL, ÄNGSTE , SORGEN
UND BEDENKEN.
HAB DEN MUT UND NIMM SIE AN,
LAUSCHE IHNEN,
BETRACHTE SIE
UND DU WIRST SEHEN,
GEMEINSAM UND FÜR IMMER VERBUNDEN
WERDEN WIR DURCH DEIN WEITERES LEBEN GEHEN. 💜…

© Loubins Way

 


 

* STERNTHALER *

Im Märchen von Sternthaler
gibt ein armes Mädchen aus
Empathie und Vertrauen heraus ihr letztes Hemd ab,
an Menschen, die genau so bedürftig sind wie sie.
Als sie alles verschenkt hatte, außer sich selbst
und reinen Herzens war,
wurden ihr Schutz und Gaben zuteil…..

Wenn man im rechten Moment loslassen kann,
sich selbst vergessen kann,
dann ist das VERTRAUEN!

* ich bin willens darauf zu vertrauen,
gut behütet zu sein,
AUCH oder GERADE
WENN ich LOSLASSE *

Worte:© Loubins Way